Die meditierende Schnecke. Das Interview.

 

Die Schnecke: Das Interview.

 

Ich: Hallo Schnecke, ich mag dir nicht lange zuschauen, du bist mir zu langsam.

 

Schnecke: Du Idiot störst mich bei meiner Meditation.

 

Ich: Oh, Entschuldigung. Ich wusste nicht, dass Schnecken meditieren.

 

Schnecke: Was glaubst du, warum ich so langsam bin? Ich erfühle alle Dinge und das Gelernte bewahre ich in meinem Haus auf.

 

Ich: Dein Haus ist aber klein, hast wohl noch nicht viel gelernt.

 

Schnecke: Weisst du was? Hau ab und komme wieder, wenn du gescheiter bist.

 

Ich: Ok.